Hybridheizung

20.02.2017, 06:28

Umweltschutz und Kostenersparnis gehen beim Heizen Hand in Hand: bestes Beispiel dafür ist eine Hybridheizung. Hybridheizungen greifen auf mindestens zwei Energieträger zu, zum Beispiel auf Erdgas und Solarenergie. Damit ist erstens die Wärmeversorgung zuverlässig gesichert. Zweitens schont diese Technologie die Umwelt und den Geldbeutel.


16.02.2017, 06:32

1000 Gärten – Das Soja-Experiment


Gute Chancen für Soja auf deutschen Äckern. Die Auswertungen der Soja-Züchtungsinitiative vom Bio-Tofuhersteller Taifun und der Uni Hohenheim zeigen erste positive Ergebnisse aus über 1300 Soja-Gärten.


14.02.2017, 06:38

natur - Februar 2017


natur - Februar 2017

natur ist das Magazin für naturbewusstes Leben - in diesem Monat zum Schwerpunkt „Hüter der Vielfalt“. natur vermittelt die Schönheit und Faszination der Natur und informiert über aktuelle Umweltthemen. Das Magazin bietet in der Ausgabe vom Februar 2017 auf 100 Seiten eine große Auswahl an Artikel zu aktuellen Ereignissen und hintergründigen Artikeln mit faszinierenden Fotos.


Rubrik: Kurzvorstellung
13.02.2017 06:17

Ökostrom: Der Anbieter ist entscheidend

Masse an Ökostromprodukten rückt den Energieversorger in den Fokus; Besonderheit soziale Unternehmen


31.01.2017 21:27

Verpackungen: Nachhaltige Produkte gewinnen an Bedeutung

© istock.com/GooDween123

Millionen Tonnen Verpackungsmüll produziert die Menschheit jedes Jahr. Einen Großteil bilden Kunststoffverpackungen, von denen auch in deutschen Haushalten Mengen im dreistelligen Kilobereich entsorgt werden. Doch das muss nicht sein. Verschiedene Unternehmen haben dem Verpackungswahn längst den Kampf angesagt.


23.02.2017, 16:16

Spanisches AKW an Grenze zu Portugal: Zwischenlager in der Schwebe

Quelle: taz.de

Es ist eine schlechte Woche für Spaniens Atomindustrie. Am Dienstag stoppte Brüssel vorerst den Bau eines Atommüllzwischenlagers im südspanischen Almaraz. Am Mittwoch stimmte die Energiekommission des spanischen Parlaments dagegen, den ältesten Reaktor des Landes unweit der nordspanischen Stadt Burgos wieder in Betrieb zu nehmen. Beide Entscheidungen sind ein herber Rückschlag für den Plan der AKW-Betreiber, die Laufzeit der sechs spanischen Atomkraftwerke von bisher vorgesehenen 40 auf 60 Jahre ...


23.02.2017, 16:15

Aus für Atommülllager in Almaraz

Quelle: derStandard.at

Es ist eine schlechte Woche für Spaniens Atomindustrie. Am Dienstag stoppte Brüssel vorerst den Bau eines Atommüllzwischenlagers im südspanischen Almaraz, und am Mittwoch stimmte die Energiekommission des spanischen Parlaments gegen die Wiederinbetriebnahme des ältesten Reaktors des Landes unweit der nordspanischen Stadt Burgos. Beide Entscheidungen sind ein herber Rückschlag für den Plan der AKW-Betreiber, die Laufzeit der sechs spanischen Atomkraftwerke von bisher vorgesehenen 40 auf 60 Jahre  ...


23.02.2017, 16:14

Plastikpartikel aus Kleidung und Reifen müllen die Meere zu

Quelle: schwaebische.de

Winzige Plastikpartikel etwa aus synthetischer Kleidung und Autoreifen verschmutzen die Meere nach einer neuen Studie in bislang nicht bekanntem Ausmaß. Sie sind unter fünf Millimeter groß und reiben sich beim Waschen oder Autofahren permanent ab


Rubrik: Tiere und Natur
23.02.2017, 15:35

Elektrifizierung: "Oberleitung für Güterbahn statt für Lkw" / EU-Vergleich: Deutschlands Elektrifizierungsgrad mit 60 Prozent nur Mittelmaß

Quelle: verbaende.com

Beim Thema Elektromobilität sieht die Allianz pro Schiene Versäumnisse der Politik bei der weiteren Elektrifizierung des deutschen Schienennetzes. Neueste Vergleichszahlen der EU zeigen große Unterschiede beim Elektrifizierungsgrad zwischen den Bahnnetzen der europäischen Länder, wie aus einer Auswertung der Allianz pro Schiene hervorgeht. Demnach liegt Deutschland mit einem Elektrifizierungsgrad von 60 Prozent zwar über dem EU-Schnitt von 52 Prozent, platziert sich aber klar hinter europäischen ...


23.02.2017, 15:35

Eisenten zunehmend in Bedrängnis

Quelle: bfn.de

Besorgt blicken derzeit die Meeresnaturschützer und Vogelkundler auf eine Entenart, die in der Öffentlichkeit kaum bekannt ist, aber gerade erst zum Seevogel des Jahres 2017 erklärt wurde - die Eisente (Clangula hyemalis). Diese mittelgroße, wunderschön gezeichnete Ente brütet in den arktischen und subarktischen Tundren Skandinaviens und Sibiriens und überwintert in großen Zahlen in der Ostsee. In den deutschen Meeresgebieten, insbesondere in der Pommerschen Bucht, findet sie eines ihrer wichtig ...


Rubrik: Tiere und Natur