Nachhaltigkeitsrat stellt weitere Anforderungen an die Nachhaltigkeitsstrategie

18.01.2017, 06:36

Die Bundesregierung hat heute die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie beschlossen. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) begrüßt die Einigung auf neue und weitreichende Ziele für mehr Nachhaltigkeit, die an die Empfehlungen des Rates anknüpfen. Deutschlands neue Strategie soll die weltweite Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele ambitioniert vorantreiben.
Marlehn Thieme, Vorsitzende des Rates für Nachhaltige Entwicklung, bleibt aber im Einzelnen kritisch: „Die Bundesregierung wird eine n ...


12.01.2017, 06:04

Positionspapier „Palmöl, aber richtig!“


Beim Thema Palmöl schlagen die Wogen bisweilen hoch. Aber warum erhitzt gerade dieser Rohstoff so sehr die Gemüter? Ist es auch möglich, Palmöl nachhaltig und fair anzubauen und herzustellen? Zu diesen Fragen veranstaltete der Naturkosthersteller Rapunzel ein zweitägiges Forum mit Experten, Erzeugern, Kritikern, NGOs, Ernährungsfachleuten und Endverbrauchern, bei denen jeder zu Wort kommen konnte.


Rubrik: Naturschutz
01.01.2017, 18:47

zeo2 - Ausgabe 01/2017


zeo2 - Ausgabe 01/2017

zeozwei ist der Ort, an dem die politische, die wirtschaftliche, die kulturelle und die ethische Dimension der entscheidenden Zukunftsfragen zusammengedacht und diskursiv vorangebracht werden. Mit politischem Recherchejournalismus, mit Reportagen, Gesprächen und Essays. In dieser Ausgabe mit dem Schwerpunktthema „Liebe und töten. Die neue Mensch-Tier-Beziehung.“


Rubrik: Kurzvorstellung
22.12.2016 06:13

„Koalition der Willigen für Bestäuber“: Erster Bericht des Weltbiodiversitätsrates IPBES zeigt Wirkung auf internationale Politik

Noch bevor die Vertragsstaatenkonferenz der UN-Biodiversitätskonvention CBD offiziell über die Annahme des im Februar veröffentlichten ersten Bericht des Weltbiodiversitätsrates zur Bedeutung der Bestäuber verhandelt, gibt es schon einen außergewöhnlichen Fortschritt – für die Bestäuber und für IPBES: Unter Leitung der Niederlande haben einige Staaten, darunter auch Deutschland, die „Koalition der Willigen“ gegründet.


Rubrik: Artenschutz
17.12.2016 16:26

natur - Dezember 2016

natur - Dezember 2016

natur ist das Magazin für naturbewusstes Leben - in diesem Monat zum Schwerpunkt „Ganz natürlich leben“. natur vermittelt die Schönheit und Faszination der Natur und informiert über aktuelle Umweltthemen. Das Magazin bietet in der Ausgabe vom Dezember 2016 auf 100 Seiten eine große Auswahl an Artikel zu aktuellen Ereignissen und hintergründigen Artikeln mit faszinierenden Fotos.


Rubrik: Kurzvorstellung
20.01.2017, 07:06

Klimaforscherin: "Wir verschlafen wichtige Entwicklungen"

Quelle: derStandard.at

Helga Kromp-Kolb ortet einen Stillstand bei den Maßnahmen der Regierung. Österreichische Unternehmen zeigen hingegen vielversprechende Initiativen - derstandard.at/2000051000362/Klimaforscherin-Wir-verschlafen-wichtige-Entwicklungen


20.01.2017, 07:06

Vom Klimawandel betroffene Orte: Die Spitzen des Heißbergs

Quelle: taz.de

2016 war die Erde so warm wie noch nie seit Beginn der Messungen. Die Klimaziele sind kaum noch zu erreichen. Wen die Hitze am schlimmsten trifft.


20.01.2017, 07:06

Bio bietet die höchsten Tierwohl-Standards

Quelle: bioland.de

Ein freiwilliges Label, dessen Einstiegsstufe geringer ist als der gesetzliche Standard soll für mehr Tierwohl in deutschen Ställen sorgen, so die Vorstellung von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt. „Dieses Label ist Verbrauchertäuschung“, sagt Jan Plagge, Präsident von Bioland. „Es gaukelt bessere Haltungsbedingungen vor, die von der Mehrheit der Verbraucher erwartet werden. Gleichzeitig zementiert es den Status Quo und verhindert Investitionen in den Umbau zu artgerechten Stallsys ...


20.01.2017, 07:06

Wassersparen ist zu wenig

Quelle: wwf.de

Der teils systematische, staatlich subventionierte Wasserraubbau durch den Agrarsektor verschärft die globale Wasserkrise immer weiter. Davor warnt die Naturschutzorganisation WWF anlässlich des Treffens der G20-Landwirtschaftsminister, die sich am Sonntag in Berlin hierzu beraten werden. Die 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer repräsentieren 60 Prozent der globalen Anbau- und Ackerfläche und stellen damit laut WWF einen der größten globalen Wassernutzer dar.


20.01.2017, 07:06

Die Energiewende ist alternativlos – sie lässt sich auch von der SVP nicht aufhalten

Quelle: energiestiftung.ch

Heute hat die SVP die Unterschriften zum Referendum gegen das erste Massnahmenpaket der Energiestrategie 2050 eingereicht. Damit kommt das Gesetzespaket nach fünfjähriger Kompromissfindung im Parlament am 21. Mai 2017 vors Volk. Die Schweizerische Energie-Stiftung SES wird das Referendum bekämpfen und sagt klar JA zur Energiestrategie.