Sie befinden sich hier:
Startseite->Artikel->Sind Elektroautos wirklich besser? Debatte um Klimaschutz der Elektroautos
27.01.2016 06:29 Alter: 318 days

Sind Elektroautos wirklich besser? Debatte um Klimaschutz der Elektroautos

Kategorie: Erneuerbare Energien

Beim Elektromobilkongress in Berlin gab Bundeskanzlerin Angela Merkel bekannt, dass bis zum Jahr 2020 auf Deutschlands Straßen rund eine Million Elektroautos fahren sollten. Doch für viele Klimaexperten ist der Hype auf die Elektroautos nur ein Ablenkungsmanöver. Denn sie bezweifeln, dass Elektroautos wirklich besser für unser Klima sind.

Bild 1: © istock.com/deepblue4you

Bild 1: © istock.com/deepblue4you

Bild 2: © istock.com/tekinturkdogan

Bild 2: © istock.com/tekinturkdogan

Staatliche Förderung für Elektroautos

Stromversorger, Politiker und seit Neuestem die Autohersteller selbst propagieren das angeblich Opens external link in new windowCO2-arme Elektroauto. Umso erstaunlicher, dass sich noch vor kurzem genau diese Gruppe erfolgreich gegen eine Verschärfung der Grenzwerte für PKWs stark gemacht hat oder sich weiter für den Zubau von Kohlekraftwerken einsetzt. Daher muss genau unterschieden werden zwischen der derzeitigen Debatte über Elektroautos und dem Hype auf Elektroautos.

Während nämlich beim Hype alles genauso bleiben kann wie bisher, bietet eine Diskussion die Chance, dass ein Umdenken stattfindet und wir weg von zu großen und übermotorisierten Fahrzeugen kommen würden. Ersteres freut die Automobilindustrie, denn so bieten die hohen Opens external link in new windowCO2-Emissionen der heutigen Autos kein Thema mehr für Diskussionen und die Nachfrage nach Elektroautos ist einzig ein groß angelegtes Ablenkungsmanöver.

Elektroautos bieten Besitzern einen großen Vorteil: Die Anschaffung wird vom Staat gefördert und aufgrund der angeblich besseren CO2-Bilanz sind diese von der Kfz-Steuer befreit. Dem gegenüber stehen die höheren Anschaffungskosten. Daher sollten Käufer vor Kauf eine Gegenüberdarstellung anfertigen: Was rentiert sich mehr? Ein Elektroauto mit den entsprechenden Nachteilen, einem höheren Kaufpreis und dafür keine Kfz-Steuer, oder ein kleines umweltfreundliches Auto mit guter CO2-Bilanz und einer preiswerten Kfz-Versicherung, zum Beispiel von RV24 (Opens external link in new windowwww.rv24.de).

Warum kleine leichte Autos besser als Elektroautos sind

Klassische Autos stoßen viele Schadstoffe aus, darunter auch CO2. Elektroautos hingegen verbrauchen Strom. Doch kein Schadstoffausstoß bedeutet nicht zwangsweise auch eine geringere CO2-Belastung. Effektivere Benzinmotoren können mehr erreichen als ein Elektroauto!

Das brachte eine Studie des Opens external link in new windowÖko-Institut des Bundesumweltministeriums zu Tage. Sie fand heraus, dass Elektroautos nicht zum Klimaschutz, sondern sogar zu einer höheren Klimabelastung beitragen. Zwar würden die Treibhausemissionen durch mehr Elektroautos bis zum Jahr 2022 auf eine Million Fahrzeuge sinken, doch eine ausschließliche Verwendung effizienterer Benzinmotoren könne den Klimawandel wesentlich besser herbeiführen. Der Grund dafür liegt in dem hohen Stromverbrauch der Elektroautos.