Sie befinden sich hier:
Startseite->Artikel->Energie sparen
30.01.2017 21:01 Alter: 296 days

Energie sparen

Kategorie: Hintergrundinfos

Jeder muss sich irgendwann mit dem Thema beschäftigen, wie er Energie sparen kann. Jedes Jahr zum Jahresende hin flattert die Stromabrechnung ins Haus und man erschreckt sich bei den hohen Preisen. Doch spart man Energie ein, so schont dies nicht nur den eigenen Geldbeutel sondern tut auch der Umwelt gut.

Man profitiert also doppelt, sodass es absolut Wert ist, sich mit dem Thema Solarenergie auseinander zu setzen. Falls sie sich Solarzellen für ihr Haus anschaffen wollen sollten sie unbedingt beim Fachhandel Opens external link in new windowRST.EU vorbei schauen! Dort finden sie, die dafür benötigten, qualitativen Kabelverschraubungen. Die meisten Kosten können sie übrigens sparen, wenn sie ihre Anlage gen Süden ausrichten, weil sie dort die meiste Sonneneinstrahlung erhalten.

Ein Vorteil ist natürlich, dass Sonnenenergie in ihrem Ursprung unendlich verfügbar ist. Theoretisch kann Sonnenlicht unbegrenzt gespeichert und genutzt werden, da es in seinem Vorkommen unerschöpflich ist. Zudem haben Solar- und Photovoltaikanlagen eine herstellergarantierte Lebensdauer von mehr als 20 Jahren. Diese Tatsache garantieren die Hersteller anhand der zugrunde liegenden, ausgereiften Technik, die in ihrer über 50-jährigen Erfolgsgeschichte mit guten Erfolgen auf die Testphase zurückblicken lässt. Es ist außerdem kein Leistungsabfall im Laufe der Zeit zu befürchten, sofern die Solaranlage regelmäßig gereinigt und gewartet wird. Gleichzeitig kann mithilfe der Warmwassergewinnung aus Sonnenenergie der durchschnittliche, jährliche Brauchwasserbedarf mindestens zur Hälfte gedeckt werden. Auch das Anschließen und Montieren von Solaranlagen ist unkompliziert und in kürzester Zeit abgeschlossen. Wenn die Voraussetzungen einer entsprechenden Dachneigung und der optimalen Ausrichtung gegeben sind ist eine thermische Solaranlage oder eine Photovoltaikanlage für einen Haushalt schon innerhalb von zwei bis drei Tagen montiert.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sonnenenergie unabhängig von fossilen Brennstoffen ist. Gerade wenn man in die jüngste Vergangenheit blickt prägen immer wieder Unfälle und Krisen den immer lauter werdenden Ruf nach einer Unabhängigkeit von Öl, den Ölkonzernen und den Öl fordernden Staaten. Durch die zunehmende Förderung der regenerativen Energiequellen scheint der Wunsch, unabhängiger von Erdöl, Erdgas und gleichzeitig auch von Stein- und Braunkohle zu werden, nun doch in Erfüllung gehen zu können. Fossile Brennstoffe sind weltweit nur in begrenzter Anzahl vorhanden, während Sonnen-, Wind- und Wasserenergie unerschöpflich sind und in Zukunft weiterhin genutzt und gefördert werden können. So werden Energiekrisen, wie beispielsweise die Libyen-Krise oder auch der verheerende Unfall mit der Ölbohrinsel vermieden. Zu guter Letzt bedarf die Anschaffung einer Solarstromanlage, im Normalfall, keiner Baugenehmigung. Sofern die Solarstromanlage auf den Hausdächern oder an den Fassaden installiert wird, bedarf die Anschaffung keiner Baugenehmigung. Handelt es sich allerdings bei der Aufstellfläche um beispielsweise ein denkmalgeschütztes Gebäude oder um den Bau eines Solarparks, muss der örtliche Bebauungsplan berücksichtigt werden und eine Baugenehmigung beantragt werden.