Sie befinden sich hier:
Startseite->Artikel->Gesundheitsgefahr Zuchtlachs
21.08.2005 23:58 Alter: 12 yrs

Gesundheitsgefahr Zuchtlachs

Kategorie: Gesundheit und Ernährung
Autor: Norbert Suchanek

Den seit einigen Jahren auf dem Markt befindlichen, so genannten Bio-(Zucht)lachs sehen kanadische Umweltschützer übrigens auch nicht als sinnvolle Alternative zum konventionellen Zuchtlachs. Naturschutzorganisationen wie die Raincoast Conservation Society und die Freunde des Clayoquot Sound (FOCS), die zusammen mit indianischen Organisationen in der Coastal Alliance for Aquaculture Reform (CAAR) vertreten sind, halten nichts von den Regeln für die Bio-Lachszucht, wie sie beispielsweise vom europäischen Bio-Anbauverband Naturland gefördert werden. Schließlich unterscheide sich die heutige biologische Lachszucht im Grunde nur in der Besatzdichte und in der Futterzusammensetzung. Antibiotika oder künstliche Pestizide seien zwar verboten, aber die Bio-Lachse würden ebenso in den nach oben offenen Käfigen gehalten mit denselben Folgeproblemen wie in der konventionellen Zucht. So lehnt ebenso der kanadische Bio-Verband (Certified Organic Associations of British Columbia) die Zertifizierung von Bio-Lachsfarmen ab. Die biologische Zertifizierung von Lachszucht in offenen Netzkäfigen sei nicht mehr als ein Marketingtrick, kritisiert Dom Repta von FOCS: „Ein Bio-Label auf den Zuchtlachs aus den offenen Käfigen zu kleben, ändert nichts am Risiko für Verbraucher und Ökosysteme.”

<< Erste < Vorherige 1 2 Nächste > Letzte >>