Sie befinden sich hier:
Startseite->Artikel->natur - Juni 2017
05.06.2017 13:34 Alter: 49 days

natur - Juni 2017

Kategorie: Kurzvorstellung
Autor: Jochen Overwien

natur ist das Magazin für naturbewusstes Leben - in diesem Monat zum Schwerpunkt „Geheimnisvolle Unterwelt“. natur vermittelt die Schönheit und Faszination der Natur und informiert über aktuelle Umweltthemen. Das Magazin bietet in der Ausgabe vom Juni 2017 auf 100 Seiten eine große Auswahl an Artikel zu aktuellen Ereignissen und hintergründigen Artikeln mit faszinierenden Fotos.

Das aktuelle Heft widmet sich dem Titelthema „Geheimnisvolle, bedrohte Unterwelt. Der Boden: Grundlage unseres Lebens und Hort gigantischer Artenvielfalt. Er braucht Schutz.“ sowie in den regelmäßigen Rubriken unter anderem den folgenden Themen:

Der Spatz hat‘s schwer

Er ist klein, unscheinbar und steht selten im Fokus der Aufmerksamkeit. Doch der Sperling ist in den letzten Jahrzehnten seltener geworden. Die möglichen Gründe dafür liefern auch Hinweise, wie dem kleinen Vogel zu helfen sein könnte.

Bereit für den goldenen Moment? Bereit!

Natur und Tiere sind eigenwillige Fotomodels. Als Naturfotograf kann man nichts erzwingen, sondern nur gut vorbereitet sein, wissen Axel und Bettina Kelm. Hier geben sie Einblick in ihre Arbeit und Tipps für gelungene Bilder.

Rechtshilfe für Tiere

Die Misshandlung von Tieren in Stall, Labor und Zirkus, mögliches Leid von Haustieren – das ist der Stoff, dem sich ein Masterstudiengang in Barcelona widmet. Das Ziel: die Forderung nach umfangreicheren Tierschutzgesetzen auf eine wissenschaftliche Basis stellen.

Weiser oder weniger

Klima, Umwelt, Boden: Die Menschheit lebt über ihre Verhältnisse. Entweder wir verringern also unseren Pro-Kopf-Verbrauch. Oder wir verringern die Zahl der Köpfe.

Geheimnisvolle, bedrohte Unterwelt

Im letzten Teil unserer Serie über die verschiedenen Aspekte der Biodiversität bringen wir etwas Licht in die Dunkelheit. Denn auch wenn wir den Boden mit Füßen treten, spielt sich doch allerhand dort unten ab, was uns nicht kalt lassen sollte.

Grüne Wüste

Die Landwirtschaft ist einer der größten Wasserverbraucher. Doch auch in trockenen Gegenden wie Wüsten wird Obst und Gemüse angebaut. Die Bauern machen sich dafür verschiedene Technologien zunutze.

Das weiße Element

Die weltweiten Phosphorvorräte gehen zur Neige. Kläranlagenbetreiber müssen das wertvolle Element deshalb aus dem Abwasser zurückgewinnen, schreibt die neue Klärschlammverordnung vor. Der Recycling-Phosphor soll bis zu 60 Prozent der Importe ersetzen.

Manege frei von Tieren?

Sind Tiere im Zirkus noch zeitgemäß? Immer mehr Städte verneinen diese Frage und beschließen Wildtierverbote. Tierrechts-organisationen und Zirkusbetreiber stehen sich unversöhnlich gegenüber. Die Bundesregierung lehnt ein Verbot seit Jahren ab – doch das könnte sich ändern.

Ein Spaziergang mit ... Jana Rückert-John

Warum greifen wir immer wieder zu Fastfood und Snacks, obwohl wir wissen, dass vieles davon nicht gesund ist? Weil man mit Rationalität beim Thema Ernährung nicht weit kommt. Ein Gespräch über den Wert des Essens jenseits von Kalorien.

Entlang der Milchstraße

Bei Käse denkt man eher an die Schweiz als an Hessen. Doch wer dort die Milch- und Käsestraße entlangradelt, kann viel entdecken. Eine Tour zu Käseenthusiasten, dem berühmtesten Milchprodukt des Odenwalds und zum Melken in den Stall.

Weitere Themen

natur macht Geschichte: Als die Welt ins Rollen kam
Beobachtungstipp
: Hauslose Jägerin: die Rötliche Daudebardie

 

 

Über natur

Einzelheft
Deutschland: Euro 5,90
Ausland: Euro 6,80
Schweiz CHF 10,80

Abopreis
Deutschland: Jahresabonnement (12 Hefte) Euro 63,00
Ausland: Jahresabonnement (12 Hefte) Euro 72,00
Schweiz: Jahresabonnement (12 Hefte) CHF 112,80

Schüler und Studenten gegen Nachweis:
Deutschland Euro 47,40
Ausland Euro 55,20
Schweiz Euro 92,20

Erscheinungsweise 12 x jährlich



Weitere Informationen auf der Homepage von natur