Nachhaltigkeit: Ein Auftrag für die Gesellschaft

17.07.2018, 15:26

Eine nachhaltige Entwicklung betrifft alle Lebensbereiche. Auf der Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) kamen Vertreter aus dem Sport, den Medien, aus den Kommunen und der Entwicklungszusammenarbeit zu Wort. Ihre Forderung: Nachhaltigkeit ist Aufgabe aller und braucht mehr Unterstützung.


14.07.2018, 15:17

Welternährung allein mit Ökolandbaumethoden würde Naturschutzziele gefährden, berechnen Forscher


Die ökologische Landwirtschaft alleine würde beim künftigen Bedarf an Nahrungsmitteln global gesehen zu viel Fläche beanspruchen und so natürliche Habitate gefährden, meint Agrarökonom Prof. Matin Qaim von der Universität Göttingen. Er plädiert für eine Kombination aus ökologischen und konventionellen Anbautechniken. Auch genmodifizierte Pflanzen sollten hier nicht ausgeschlossen werden. Wieso dies selbst bei einer gerechteren Verteilung von Lebensmitteln und Ressourcen schonender Ernährungsweis ...


03.07.2018, 06:39

3 Schritte zum Handyrecycling


124 Millionen tote Mobiltelefone zurück in den Kreislauf


22.06.2018 06:25

natur - Juni 2018

natur - Juni 2018

natur ist das Magazin für naturbewusstes Leben - in diesem Monat zum Schwerpunkt „Hilfe für Schmetterlinge & Co.“. natur vermittelt die Schönheit und Faszination der Natur und informiert über aktuelle Umweltthemen. Das Magazin bietet in der Ausgabe vom Juni 2018 auf 100 Seiten eine große Auswahl an Artikel zu aktuellen Ereignissen und hintergründigen Artikeln mit faszinierenden Fotos.


Rubrik: Kurzvorstellung
21.06.2018 06:45

Marine Plastic to Oil: One Earth - One Ocean e.V. verölt mit Partner BIOFABRIK als erste Umweltorganisation weltweit Plastikmüll aus dem Meer

OEOO-Umweltingenieur Erich Groever mit zwei Proben des aus Plastikmüll aus dem Meer gewonnenen Öls

Die gemeinnützige Umweltorganisation One Earth - One Ocean e.V. (OEOO) aus München, die seit nunmehr sechs Jahren an der Umsetzung ihres Konzepts einer "Maritimen Müllabfuhr" arbeitet, kann stolz vermelden, dass gestern in einer Kompaktraffinerie unseres Partners BIOFABRIK Technologies GmbH in Dresden die weltweit ersten erfolgreichen Verölungsversuche von Plastikmüll aus dem Meer umgesetzt wurden. Damit schließt sich der Kreis aus Sammeln, Sortieren und Verwerten - aus dem Ursprungsstoff Erdöl  ...


20.07.2018, 09:06

Den Schalter umlegen: Öffentliche Einnahmen aus CO2-Bepreisung für Gesundheit und Bildung nutzen

Quelle: oekonews.at

#t# Subventionen auf fossile Brennstoffe zu stoppen und stattdessen Kohlendioxid-Emissionen zu bepreisen, könnte helfen, sowohl globale Klimaziele zu erreichen, als auch zusätzliche Mittel für den Staatshaushalt einzelner Länder zu schaffen.


20.07.2018, 09:05

Mitreden - Wie vermeiden Sie Müll?

Quelle: derStandard.at

#t# Verdorbene Lebensmittel, alte Kleidung, kaputte Geräte und Möbel – vieles davon landet auf dem Müll. Wie versuchen Sie Ihren persönlichen Müllberg klein zu halten, und was versuchen Sie zu reparieren?


19.07.2018, 22:02

Schutzmaßnahmen wirken: Wolfszahlen in Westpolen entwickeln sich weiter positiv

Quelle: ifaw.org

Die Zahl der Wolfsrudel im westlichen Polen und nahe der Grenze zu Deutschland ist im Vergleich zum vergangenen Jahr weiter angestiegen. Das belegen die Ergebnisse des vom IFAW (International Fund for Animal Welfare) und der Naturschutzstiftung EuroNatur finanzierten Wolfsmonitorings, das die polnische Naturschutzorganisation Association for Nature Wolf (AfN Wolf) durchführt und zu dem nun ein aktueller Bericht vorliegt.


Rubrik: Tiere und Natur
19.07.2018, 10:50

Erneuerbare Energien in Südafrika nehmen wieder Fahrt auf

Quelle: oekonews.at

#t# Nachdem der Markt, insbesondere für Großanlagen im Bereich der Erneuerbaren Energien, in Südafrika in den letzten 2 Jahren stagnierte, erlebt er derzeit unter dem neuen Präsidenten einen Aufschwung.


18.07.2018, 20:49

CO2-Emissionen höher als bei Ölmultis: Fleisch und Milch ruinieren das Klima

Quelle: taz.de

#t# Eine Studie legt nahe, dass die globale Viehwirtschaft ihre Treibhausgasemissionen verschleiert. Die nämlich sind viel höher als gedacht.